Sie sind hier: Startseite » Berichte » 21.09.13 Herbstspaziergang in Templin/Gandenitz

Herbstspaziergang in Templin/Gandenitz

Datum: 21.09.2013     Ort: Templin/Gandenitz    Herbstspaziergang in Templin/Gandenitz   

Am 21.09.2013 gegen 13.00 Uhr wurde es unruhig in der Gemeinde Gandenitz. Treffpunkt war der „Landgasthof zur Linde“, wo wir auch schon mit unseren Neufis freudig erwartet wurden. Es kamen zur letzten gemeinsamen Wanderung in diesem Jahr 14 Menschen und 11 Hunde vorbei. Alle waren gut gelaunt und auf den Stadtforst Gandenitz gespannt.
Herbstspaziergang-2013 Bild 1   Herbstspaziergang-2013 Bild 2

Bevor es aber so richtig losging, gab es von Eva und Wilfried eine kleine Stärkung mit Würstchen und einem Getränk nach Wahl. Gegen 14.00 Uhr setzten wir uns in Bewegung um bei schönem Wetter die Gegend zu erkunden.
Herbstspaziergang-2013 Bild 3   Herbstspaziergang-2013 Bild 4


Damit wir uns im Wald nicht verlaufen, wurden wir von Herrn Revierförster Schäfer begleitet.
Herbstspaziergang-2013 Bild 5   Herbstspaziergang-2013 Bild 6


Unsere Bärchen erregten großes Aufsehen und wurden viel bestaunt. Nach ein paar Meter Fußweg erwartete uns auch gleich die nächste Überraschung. Wir wurden mit Sekt und alkoholfreien Getränken ganz herzlich in Gandenitz begrüßt und man wünschte uns eine schöne Wanderung.
Herbstspaziergang-2013 Bild 7   Herbstspaziergang-2013 Bild 8

Herbstspaziergang-2013 Bild 9   Herbstspaziergang-2013 Bild 10


Zur Erinnerung stand diesmal gleich am Anfang ein Gruppenfoto auf dem Plan.
Herbstspaziergang-2013 Bild 11

Wir bedankten uns für den netten Empfang und setzten unseren Weg Richtung Wald fort. Herr Schäfer machte eine fachkundige Führung durch den Stadtforst, wo er uns viel Interessantes über Baumbestände, Gewächse und Wild vermitteln konnte.
Herbstspaziergang-2013 Bild 13   Herbstspaziergang-2013 Bild 14

Herbstspaziergang-2013 Bild 15   Herbstspaziergang-2013 Bild 16

Herbstspaziergang-2013 Bild 17   Herbstspaziergang-2013 Bild 18

Herbstspaziergang-2013 Bild 19   Herbstspaziergang-2013 Bild 20

Herbstspaziergang-2013 Bild 21   Herbstspaziergang-2013 Bild 22


Die zwei kleinsten Bärchen konnten leider noch nicht die ganze Runde mitwandern. Sie vertrieben sich die Wartezeit mit toben und ausruhen.
Herbstspaziergang-2013 Bild 23   Herbstspaziergang-2013 Bild 24


Unsere Hunde genossen den Spaziergang und gönnten sich im See eine kleine Abkühlung. Noch einmal das Nass abschütteln und weiter ging unsere Wanderung.
Herbstspaziergang-2013 Bild 25   Herbstspaziergang-2013 Bild 26


Gegen 16.30 trafen dann auch die Letzten im "Landgasthof zur Linde" ein. Der Tisch war bereits mit selbstgebackenen Pflaumen- und Apfelkuchen sowie Kaffee eingedeckt. Das Lagerfeuer loderte, so dass wir nicht frieren mussten und uns entspannt austauschen konnten. Selbstverständlich wurde nebenbei wieder gegrillt, sodass wir uns vor der Heimfahrt mit Fleisch, Bratwurst, Bratkartoffeln und Salate noch einmal so richtig stärken konnten.
Herbstspaziergang-2013 Bild 27   Herbstspaziergang-2013 Bild 28

Herbstspaziergang-2013 Bild 29   Herbstspaziergang-2013 Bild 30


Um 19.00 nahm unsere Veranstaltung ihr Ende. Aber bevor sich alle auf den Heimweg machten, bekam jeder Mensch von Maxi (verteilt durch Frauchen) ein Erinnerungsgeschenk.
Herbstspaziergang-2013 Bild 31   Herbstspaziergang-2013 Bild 32

Vielen Dank an die Wirtsleute vom "Landgasthof zur Linde", die uns mit reichhaltigen Speisen und Getränken verwöhnten und an Herr Schäfer der mit seinen Erfahrungen die Wanderung noch interessanter gestaltete.

Wir möchten uns ganz besonders für diesen wunderschönen Nachmittag bei Eva, Wilfried und Maxi bedanken. Der Tag war sehr gut organisiert und die kleinen Überraschungen sorgten für viel Spaß und eine tolle Atmosphäre.

Nicht nur an Herrn Schäfer hatte Evi eine Bitte gerichtet, sondern auch an Frau Ingrid Falke die Lokalredakteurin der Regionalen MAZ, wenn möglich unsere tolle Rasse und das was wir mit ihnen unternommen haben der Region rund um der "Perle der Uckermark" näher zu bringen.

Hier die Berichte aus den Regionalzeitungen.

Märkische Algemeine       Zum Faksimile des Artikels